Kontakt

Tel: 039452 94 301

e-mail: mail@fkdruebeck.de

Klostergarten 6

38871 Drübeck

Datenschutz 

strato gesichert

Erster Grüner Salon 2019: Kurt Tucholsky

 

Kurt Tucholsky

Der erste "Grüne Salon" in diesem Jahr widmet sich dem Schriftsteller, Essayisten und Journalisten Kurt Tucholsky. Sein Leben, das von innerer Zerrissenheit gekennzeichnet war, und sein tragisches Ende sind typisch für viele Schicksale aus der Zeit zwischen 1900 und 1930:

Mit dem Zusammenbruch des Deutschen Kaiserreichs und dem Ende des verlorenen Ersten Weltkriegs war eine Welt zugrunde gegangen. Das machte für viele - häufig gewagte - Experimente den Weg frei - gesellschaftlich und politisch. Die vermeintlich sichere Grundlage des Lebensgefühls war verschwunden und niemand hatte auf einmal viel, an das er sich noch halten konnte.

Die brillianten Essays, aber auch die gemeinen "Schläge unter die Gürtellinie" von Tucholsky - ein Kind dieserv Zeit - werden auf dieser Spurensuche des "Grünen Salons" einmal genauer aufgezeigt, wobei der "Grüne Salon" natürlich weiß, dass kein Werk ohne seinen Autor und natürlich nicht ohne die entsprechenden Zeitströmungen verstanden werden kann.

Die musikalische Umrahmung übernehmen - ganz im Stil dieser Zeit - Manfred Schajka, Klarinette und Saxophon, und Jürgen Kruschwitz, Piano.

Der Eintritt dieser öffentlichen Veranstaltung ist wie immer frei. Spenden werden erbeten.

Termin ist Sonntag, der 31. März 2019, um 17:00 Uhr im Adelbrin-Saal des Klosters Drübeck.

 

Alle Termine des Grünen Salons für 2019

 

Grüner Salon

Hier sind die Termine des "Grünen Salons" für das Jahr 2019.

Interessante und außergewöhnliche Themen aufzugreifen, ist inzwischen das Markenzeichen des "Grünen Salons". Auch diesmal hoffen die Gestalter der Veranstaltung, dieser Devise treu geblieben zu sein - aber überzeugen Sie sich selbst ...

 

genauer

 

Ausstellungsbetreuung durch die GFF Kloster Drübeck

 

artgallery

Grafik: Tawng (vectorstock1193108)

In Absprache mit Kloster Drübeck ist der Freundeskreis auf diesem Gebiet der kulturellen Präsenz des Klosters nun tätig und kümmert sich (ehren-) amtlich um die Gestaltung des Galeriebereichs im Eva-Hessler-Haus.

Dazu gehören Kontakte zu Künstlern, Betreuung und Organisation der Ausstellungen sowie Gestaltung der Vernissagen inklusive der Pressearbeit.

 

Hier können Sie den Ausstellungsplan des Klosters für 2019 sehen:

 

 

Zurück