Grüner Salon 2013 zum Karfreitag: Johannes-Passion

 

 

Johannes Passion

 

Der große Anklang, den diese Vorstellung in den letzten beiden Jahren gefunden hat, hatte die „Gesellschaft der Freunde und Förderer Kloster Drübeck“ dazu veranlasst, auch in diesem Jahr die “Johannes-Passion” von Johann Sebastian Bach im Adelbrin-Saal der Domänenscheune öffentlich aufzuführen.

Die legendäre Aufführung des Münchner Bach-Orchesters und des Bach-Chores aus dem Jahre 1964 unter der Leitung von Karl Richter diente dem Filmpreisträger Hugo Niebeling als musikalische Grundlage, um die Geschichte der Auseinandersetzung zwischen Jesus Christus und Pontius Pilatus szenisch und tänzerisch im Jahre 1991 in dramatischer Weise umzusetzen. Hierbei vermischen sich die Handlungsebenen der Gegenwart und der Zeit von vor zweitausend Jahren und zeigen so die Aktualität des Geschehens.

Dass der "Grüne Salon" mit der Aufführung dieses Films richtig lag, konnte man daran sehen, dass trotz der widrigen Witterung sehr viele Interessierte gekommen waren und -als die Veranstaltung um 19.00 Uhr begann - kein freier Stuhl mehr im Saal zu finden war. Viele Zuschauer waren - fasziniert von der packenden Gestaltung durch Hugo Niebeling - zum wiederholten Mal gekommen.

Auch der Spendenkorb blieb anschließend nicht leer und signalisierte deutlich, dass alle, die gekommen waren, von der Musik und vom Film begeistert waren.

 

 

 

Zurück